www.australienbilder.de / www.australiapics.com  

Urknall


ein Spiel von Axel Hennig
zur Startseite
 
Autorenübersicht
 
Erscheinungsjahr2011
VerlagMücke Spiele
GrafikRautie
Anzahl Spieler2-4
Alterab 8 Jahren
Dauer20-30 Minuten
KurzbeschreibungBasisspiel: Aus dem Nichts entstanden fügt sich die Materie direkt nach Urknall zu Himmelskörpern aus unterschiedlichen Elementen zusammen. Die Spieler verlieren keine Zeit und reisen von Himmelskörper zu Himmelskörper, um sich dort die wertvollsten Elemente zu sichern. Aber der Kosmos ist noch in der Entstehung und die Zusammensetzung der Himmelskörper - und damit die für die Punktevergabe entscheidende Verteilung der Elemente - kann sich unter tatkräftiger Mithilfe der Mitspieler noch bis zum Schluss ändern.
Variante: In einer Variante des Basisspiels drohen Schwarze Löcher mit dem Wertverlust eines ganzen Himmelskörpers.
AuszeichnungSonderpreis des Autorenwettbewerbs 2009/2010 von spielmaterial.de für die optimale Ausnutzung des Materials
ErweiterungenPulsar, Supernova
FAQMuss immer vereint oder getrennt werden?
Nur dann, wenn die jeweilige Bedingung erfüllt ist! Ist der kleinste HK ein 2er-HK und man würfelt eine Drei, so passiert nichts! Denn zum Einen kann man nicht zu einem 3er-HK vereinen und zum Anderen ist das Trennen generell nur bei einer gewürfelten Eins oder Zwei möglich.
Wo wird vereint oder getrennt?
In der Regel NICHT dort, wo man gerade mit seinem Astronauten hingereist ist! Denn: In Frage kommen zum Einen alle HK, an denen KEIN Astronaut steht, und zum Anderen die HK, die die geforderte Größe für die Aktion haben. Man darf aber einmal im Spiel seinen Kometen (Jokerscheibe) einsetzen und damit einmalig dort vereinen oder trennen, wo ein Astronaut steht.
Dürfen mehrere Astronauten auf demselben HK stehen?
Ja! Wichtig beim Reisen sind nur die Übereinstimmung eines Elementes zwischen Start- und Ziel-HK sowie und ein freies Element auf dem Ziel-HK.
Wo und wann werden die Punkte abgetragen?
Die Wertung findet ganz am Ende des Spiels statt. Man kann entweder die Punkte der Spieler auf einem Blatt notieren oder man verwendet aus einem beliebigen anderen Spiel eine Standard-Wertungsleiste, auf der man seine Astronauten entsprechend der Punktzahlen nach vorne bewegt. Es gibt aber auch eine Wertungsgalaxie zum Download
RezensionenBoardGameGeek, DescoveHry
Beispielfotos
Startsituationeine mögliche Startsituation
mitten im Spielwährend eines Spiels